Das Winterprogramm 2017/18 ist da

Programmheft 2017 18Auch im Winter 2017/18 bietet die Gold-Kraemer-Stiftung in ihrem inklusiven Begegnungs- und Tagungszentrum wieder ein vielfältiges, buntes und zuweilen besinnliches Kulturprogramm für alle. Von Ausstellungen  über Theater und Kabarett bis hin zu  klassischen und kölschen Konzerten ist für jeden Geschmack etwas dabei.

Den künstlerischen Rahmen des Programms bilden fünf hervorragende Kunstausstellungen von bildenden Künstler*innen aus der Region. Unter dem Titel  „Kölner – MundArt“ stellt Dr. Dr. Rainer Broicher stimmungsvolle,  kindlich-idealistische Ansichten Kölns und Deutschland aus, die der Künstler aufgrund seiner Querschnittslähmung mit der so genannten Einpinsel-Technik mit dem Mund gemalt hat (08.10 – 25.11).  Die Künstlergruppe Zweifellos aus Bergisch-Gladbach widmet sich in ihrer Ausstellung „Sowohl…als auch“ dem Missverständnis in all seinen Facetten und weist auf die Vielfalt unterschiedlicher Lesarten hin (05.11 – 25.11). In der Ausstellung „Winterträume“ verinnerlichen Ursula Schachschneider und Charlotte Horn die Stille und das Geheimnis der vierten Jahreszeit mit Malereien in Acryl (03. – 23.12). Bildende Künstler*innen, Bildhauer*innen und Maler*innen des Frechener Kunstvereins zeigen in ihrer Mitgliederausstellung Werke zu einem hochaktuellen und wichtigen Thema: Europa (14.01. – 03.02.2018). Und nicht zuletzt bereitet die Cölner Innovative-Malerei-Initiative mit der Ausstellung „Farbe, Licht und Lebensfreude“ die Besucher  auf den Frühling vor (25.02. – 18.03.2018). Zu den jeweiligen Ausstellungen finden Workshops statt, bei denen Menschen mit geistiger Behinderung mit Farben, Formen und Materialien experimentieren können.

Ob Orgelkonzert (Stefan Heep: 08.10.17), Kammerkonzert (Anna Torge und Stefan Horz: 15.10.17; Nel Vento: 18.03.18), Operette (Irina Wischnizkaja und Olaf Wiegmann: 12.11), russische Folklore (NEWA-Ensemble: 26.11.17; HARMONIE: 17.03.18), lateinamerikanischen  Gitarrenklänge (Wolfgang Gerhard und Valdeci Oliveira: 03.12) oder Rockmusik (KoverON: 15.12)  –  noch nie waren so viele unterschiedliche Musiker*innen, Musikstile und Musikinstrumente im inklusiven Begegnungs- und Tagungszentrum der Gold-Kraemer-Stiftung in einem Quartal anzutreffen. Ein besonderer Höhepunkt ist dabei sicherlich das renommierte Kölner Festival „Musik in den Häusern der Stadt“ (09.11.17).

Abgerundet wird das musikalische und künstlerische Programm durch Theater- und Kabarettveranstaltungen. Am 22.10.17 fragt das Theaterensemble Abendrot der Rheinischen Musikschule in ihrer Aufführung „Faust von Flix“ nach des Pudels Kern, am 11.03.18 lässt sich die bekannte Kabarettistin Brigitte Fulgraff gehen und nimmt das Publikum gleich mit.

Alle zwei Wochen trifft sich der LEA-Leseklub und jeden Donnerstag ist Zeit für die inklusive Schreibwerkstatt „Federleicht“.

Das Programmheft ist im inklusiven Begegnungs- und Tagungszentrum der Gold-Kraemer-Stiftung erhältlich und kann unter Tel. 02234-93303400 bestellt werden. Außerdem liegt es an vielen Stellen im Frechener Stadtgebiet aus, z.B. bei allen städtischen Kultureinrichtungen oder allen Filialen der Kreissparkassen. Darüber hinaus kann es auf der Homepage (www.altsanktulrich.de) sowie der Facebookseite (https://www.facebook.com/altsanktulrich/) von Alt St. Ulrich online eingesehen und heruntergeladen werden.

heftbuttonw201718

Tickets einfach online bestellen

ADticketLogo 4c www

Weitere Partner

logos